Financial Times Deutschland: Abgeguckt bei...Jan Horn, der Nachhilfelehrer schult und prüft

Jährlich geben Eltern etwa 1,5 Mrd. € für die Nachhilfe ihrer Kinder aus. Ein Riesenmarkt, auf dem sich eine ganze Reihe unqualifizierter Anbieter tummeln. Jan Horn, 35, will mit seiner Firma TutorWatch Nachhilfelehrer ausbilden, kontrollieren und zertifizieren.

FTD:Warum haben Sie einen Nachhilfe-TÜV gegründet?

Jan Horn: Ich bin seit zwölf Jahren Geschäftsführer eines Nachhilfeinstituts in Berlin und kenne die Bildungsbranche ganz gut. Der Markt ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen, gerade im Internet tummeln sich viele schwarze Schafe. Im Prinzip kann sich jeder hinstellen und Unterricht anbieten. Der Begriff "Nachhilfelehrer" ist ja nicht geschützt, er wird häufig von Personen missbraucht, die schnell Profit machen wollen, anstatt nachhaltige Lernerfolge zu erzielen.

FTD:Und wie wollen Sie die schwarzen Schafe herausfiltern?

Jan Horn: Wir bieten online Anleitungen, wie man richtig Nachhilfe gibt. Jeder glaubt erst mal, er sei ein guter Lehrer. Das mag fachlich stimmen, aber methodisch-didaktisch gibt es oft gravierende Defizite. Bei uns lernen Tutoren zum ersten Mal systematisch, wie man eine Diagnose stellt, einen Lehrplan aufstellt, Schüler zum Lernen motiviert oder Gespräche mit Eltern führt. Anschließend können die Tutoren für 79 € einen Test machen. Wer den besteht, bekommt ein Zertifikat und die TutorWatch-Card. Das ist ein Qualitätssiegel, daran können sich die Eltern orientieren.

FTD:Wie wollen Sie verhindern, dass sich jemand online das Zertifikat erschummelt?

Jan Horn: Alle Teilnahmer müssen nachweisen, dass sie studieren oder einen Hochschulabschluss haben, und wir überprüfen ihre Identität. Trotzdem können wir nicht hundertprozentig ausschließen, dass jemand bei der Prüfung schummelt. Wir machen deshalb stichprobenartig Telefoninterviews.

FTD:Wie viele fallen beim Test durch?

Jan Horn: Etwa jeder Fünfte besteht im ersten Anlauf nicht. Auch aus meinem Institut sind zunächst Lehrer durchgefallen. Aber insgesamt waren bislang 350 Teilnehmer erfolgreich. Die zertifizierten Nachhilfelehrer wollen wir demnächst über eine Datenbank kostenlos vermitteln.

Interview: Marion Schmidt

Über TutorWatch  |  News  |  Presse
   Suche  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap  |   © 2009-2019